Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Unsere Schule

Ein Erfolgsrezept mit Ausstrahlung!

2001 startete der Thurgauer Fussballverband zusammen mit der Schule Bürglen das Projekt „Thurgauer Sport-Tagesschule“. Im August 2002 traten die ersten Jugendlichen in die Schule ein und hatten so die Möglichkeit, ihr Hobby mit der Schule zu verbinden. Jeden Nachmittag stehen seither junge Thurgauer Fussballer für ihr Training auf dem Rasen.

Fussball an der Thurgauer Sport-Tagesschule
Der Schule Bürglen ist es gelungen, den Fussballsport an ihrer Schule nicht nur zu ermöglichen, sondern diesen durch hoch flexible Strukturen zu unterstützen. Dadurch sind bis zu zwölf Trainingseinheiten pro Woche für die jungen Sportlerinnen und Sportler möglich. Seit einigen Jahren steht der Sportschule inzwischen ein eigener Fitnessraum zur Verfügung. Für die Trainings auf dem "Rasen" steht direkt neben der Schulanlage ein Kunstrasen zur Verfügung und ermöglicht es, die Trainings auch bei schlechtem Wetter durch zu führen. Im Zentrum der Ausbildung steht nicht das Mannschaftsresultat, sondern der individuelle Fortschritt jedes einzelnen Talents. Diese Individualisierung setzt sich im Bereich der schulischen Ausbildung weiter fort.

Das Schulmodell als Erfolgsfaktor
Alle Schülerinnen und Schüler haben ihren eigenen Arbeitsplatz an der Schule. Die Schüler/ -innen und Lehrpersonen leben gemeinsam in Lernlandschaften und werden dort von ihren Lehrpersonen betreut und in ihren Lernprozessen individuell begleitet.

Die Schülerinnen und Schüler tragen Eigenverantwortung in der Erledigung ihrer Aufträge. Sie setzen sich mit ihrem Lernen auseinander und bearbeiten selbständige Projekte. Sie tragen aber auch Mitverantwortung für Ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Die Schule optimiert das Lernen, indem dieses nicht nur vom Lehrer gesteuert wird. Selbstverständlich bleibt sie mitverantwortlich für die Lerninhalte. Zusätzlich wird der Beratung und Betreuung mehr Gewicht beigemessen als bisher. Diese Grundsätze gelten sowohl für die schulische als auch für die fussballerische Ausbildung der Jugendlichen.

Diese Art von Schule braucht Gemeinschaftsräume und gemeinsame Zeit. Aus diesem Grund wurden Wände aus dem bestehenden Schulhaus entfernt. So wurden gross gestaltete Lernumgebungen (Lernlandschaften) geschaffen, die es ermöglichen, dass jede Schülerin und jeder Schüler einen eigenen Arbeitsplatz besitzt. Weiter wurde durch die Definition von Teamzeiten für Lehrpersonen und Schüler/-innen gemeinsame Zeit für kooperatives Lernen geschaffen.

FCO Campus - Die Eliteschule des Ostschweizer Fussballs

Der FCO Campus ist eine dieser Lernlandschaften, in welcher Fussballtalente aus der ganzen Ostschweiz ihren Arbeitsplatz haben und von zwei Lehrpersonen und ihren Trainern betreut werden. Die ins Förderprogramm aufgenommen Jugendlichen haben den Focus, irgendwann Teil der ersten Mannschaften des FC St. Gallen oder des FC Wil zu sein. Ihnen steht neben einer gut funktionierenden Schule, welche zusammen mit dem Fussball eine Einheit bildet, eine hervorragende Infrastruktur im Schloss Bürglen zur Verfügung.

webdesign & cms by backslash